Erschließung Seniorenanlage

Erschließung Seniorenanlage

Infrastruktur


Erschließung Seniorenanlage



Im Zuge der Erweiterung einer Seniorenwohnanlage in Hamburg wurden Planungsleistungen für die Außenanlagen und die Entwässerung des Neubaus, sowie der vorhandenen Regen- und Schmutzwasserentwässerung, erforderlich.

Das an der Schillingsbek gelegene 2,5 ha große Grundstück wird mit seinen Außenanlagen barrierefrei ausgebaut. Die Gehwege wurden mit einem geringen Längs- und Quergefälle gebaut. Für den Belag wurde ein spezielles Betonpflaster ohne Fase gewählt, um die Begehbarkeit mit Gehilfen für die Bewohner zu erleichtern.
Für die Entwässerung des Neubaus wurde ein 55 m langer Speicherrückhalteraum gebaut. Die vorhandene Entwässerung der Bestandsbebauung wurde durch eine Speicherrigole erweitert, die eine Rückhaltewirkung erzeugt und den Abfluss in die Schillingsbek entlastet. Die Grundlage hierfür bildete der berechnete Regenwasserabfluss und die Bemessung des benötigten Rückhaltevolumens. Die Planungsleistungen umfassten auch das Einholen aller bau- und wasserrechtlichen Genehmigungen.


Projekte in der Übersicht

Cookie Consent mit Real Cookie Banner