Bike+Ride Kellinghusenstraße

Bike+Ride Kellinghusenstraße

Mobilität


Bike+Ride Kellinghusenstraße



Für eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität in Hamburg ist es wichtig, einzelne Verkehrsmittel miteinander zu verknüpfen. Als Bindeglied zwischen dem Radverkehr und dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) dienen Bike+Ride-Standorte (B+R), an denen das Fahrrad abgestellt wird, um die Fahrt mit dem ÖPNV fortzusetzen.

Im Zuge des vom Hamburger Senat beschlossenen B+R-Entwicklungskonzeptes wurde der Bereich an der U-Bahn-Haltestelle Kellinghusenstraße überplant. Das Ziel des Konzeptes ist es, in einem einheitlichen Standard attraktive Verknüpfungspunkte an den ÖPNV herzustellen.

In diesem Projekt wurden in einem Umkreis von bis zu 60 m zur Haltestelle 200 Fahrradbügel für 400 Fahrräder und ein Fahrradparkhaus über zwei Ebenen für 600 Fahrräder geplant, sodass die Fahrgäste nach dem Abstellen des Fahrrades einen direkten Anschluss an die U-Bahn-Haltestelle haben. Zusätzlich wurde eine Fläche für eine StadtRad-Station geplant, die eine Rückgabe des Leihfahrrads erleichtert. Der Kfz-, Rad- oder Fußgängerverkehr wurde durch die Maßnahme nicht beeinträchtigt.


Projekte in der Übersicht

Cookie Consent mit Real Cookie Banner